NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kye

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Kye    So 29 Aug 2010, 19:44

Vorname: Kye
Nachname:
Alter: 19
Geburtsdatum: 30. November
Größe: 1.88 m
Gewicht: 84
Blutgruppe: A
Geburtsort: unbekannt
Wohnort: Konoha
Rang: Chuunin
Charaktereigenschaften: Kye selbst ist zu den meisten immer freundlich und höflich. Er denkt über viele Sachen nach und ist deswegen oft irgentwo anders mit seinen Gedanken. Seine Gedanken sind oft bei seiner Vergangenheit oder bei seiner Schwester die irgentwo lebt. Kye wünscht sich später ein Teamleiter zu sein und jungen Ninjas viel beizubringen.
Er ist liebevoll und doch auch kalt zu Menschen, aber nur wenn er gegen jemanden kämpft oder wenn er auf eine Person sauer ist. Kye zieht sich gerne irgentwo zurück und ließt Bücher, aber nicht Flirtparadise sondern Thriller.
Er hatte sich einmal das Buch Flirtparadis angeguckt, aber es war ihm dann nach 20 Seiten langweilig.
Am meisten freut er sich über Geschenke oder irgentwas anderes was von Herzen kommt.
Kye hatte oft trauernde Tage oder Momente, aber er versucht sie zu verstecken. Denn eigentlich ist er immer der fröhliche und will es auch immer bleiben.

Element: Raiton, Suiton

Stärken: Der Jonin wurde stark von seinem Vater traniert, das heißt langes rennen, klettern, usw. Kye sah es früher als Kind als starke Folter, doch später merkte er wie nützlich das Training gewesen war. Er hält das Kämpfen ziemllich lange durch und gibt auch nie auf, sondern kämpft immer weiter. Er musste beim Training auch sehr schnell sein und musste immer vollen Einsatz geben. Das Rennen wurde bei ihm auch nun immer schneller und nun ist sehr schnell beim verfolgen oder ähnlichem. Natürlich ist Sky viel schneller und wendiger, wobei er doch hier und da manchmal einholen kann wenn er will. Seine andere Stärke ist die Kraft die hinter den Schlägen steckt. Genauso wie bei den anderen, hatte sein Vater auch dort viel geübt und gefordert. Wenn Kye Wut spürt ist er noch stärker,
denn in dem Moment sammelt er Energie in der Faust und schlägt mit voller Wucht zu. Er selbst ist auch klug und denkt über Strategien viel nach.

Schwächen: Kyes Schwächen sind Genjutsu und Fuuton. Warum Genjutsu eigentlich? Die Frage ist einfach zu beantworten, denn sein Vater brachte ihn das nie wirklich bei. Er kann D und noch vielleicht C Genjutsus auflösen, aber die Höheren schafft er nicht.
Bis jetzt hatte er eigentlich ziemlich Glück, denn keiner hat Höhere eingesetzt.
Seine andere Schwcähe ist Fuuton (Windelement), denn Raiton ist im Nachteil bei Fuuton. Kye kämpft manchmal mit den Raitonjutsus,
aber nur bei wirklich starken Gegnern.



Aussehen:
Auftreten: Er selbst kommt oft freundlich in irgentwelchen Läden, Geschäften etc. und begrüßt freundlich die Menschen. Kye hat auch ein sehr mutiges auftreten und er wurde immer seinen Kameraden helfen.
Die meisten Leute finden ihn schon zum Anfang freundlich und interessant. Kye selbst ist gegenüber Frauen manchmal schüchtern...er hatte bis jetzt nur 2 Freundinnen.

Ausrüstung: 2x Schwerter, Grundausrüstung
Spezielle Eigenschaften: Beim kämpfen kalt und sehr ruhig, ein Träumer

Die Schwerter:







Familiäres

Vater: Gashira (entführt und viell. tot)
Mutter: Karui, verschwunden (entführt)
Geschwister: Sky (18 und noch Wohnort unbekannt)
Clan: (noch unbekannt)
Kekkei Genkai: (noch unbekannt)

Geschichte:


0. Kapitel

Es war der 30. November und die Sonne schien warm auf das Krankenhaus von Konoha.
Ein junger Mann war vor einem Krankenzimmer und lief die ganze Zeit hin und her.
Man konnte an seinem Blick erkennen, dass er mehr als gestresst und aufgeregt war.
Und es war auch klar wieso den heute wurde sein Sohn geboren und er hoffte das es ihm gutging.
Schreie waren zu hören und Gashira blieb sofort stehen und lauschte angestrengd.
Hoffentlich geht es Karui und dem Kind gut dachte er und biss sich auf die Unterlippe.
Die Tür ging auf und eine Medicnin heraus, welche ihn mehr als freundlich anlächelte.
"Es geht ihnen beiden gut und es ist ein wunderschöner Junge." sagte diese und Gashira atmete erleichert aus.
"Danke und kann ich zu ihnen?" fragte er nun aufgeregt und die Medicnin nickte, sie verschwand dann mit einer Akte.
Gashira ging dann in das Zimmer und sah dann seine Frau mit seinem Sohn im Arm im Bett liegen.
Als er neben dem Bett stand, strich er sanft den Jungen über die Wange und dieser nuckelte sofort an den Finger.
Lächelnd schauten Gashira und Karui sich an und beide wussten sie waren überglücklich.
"Ich möchte ihn Kye nennen." sagte dann Karui und ihr Mann nickte abwesend.
"Ein schöner Name." murmelte er dann und beide lächelte wieder, wobei beide liebevoll zu ihren Sohn schauten.
Kye wurde viel schaffen in der Welt, dass wusste sein Vater genau.

1.Kapitel


Ein kleiner Junge saß zitternd in
einer Ecke eines Schranks und hatte die Beine fest an sich gezogen.
Schreie erfüllten die Räume und der Junge konnte durch ein Spalt
etwas sehen. Eine Frau lag blutbefleckt am Boden und weinte vor sich hin und wiederholte immer wieder das sie nichts mit dieser Sache zu tun hatte. „Was passiert da, Kye?“ fragte leise eine Mädchenstimme, aber dieser antwortete nicht. Er hielt ihr nur eine Hand
vor dem Mund damit sie Still blieb unddrückte sie fest an sich, damit sie nichts sehen konnte. Es vegingen Minuten die für Kye und seiner Schwester Sky wie Stunden vorkammen, als plötzlich die Stimme ihrer Mutter nicht mehr zu hören
war. Leise waren Schritte zu hören, die sich dem Schrank langsam
immer mehr näherten, bis so vor diesen standen. Der Junge schloss die Augen und wartete still auf seinen Tot, aber es Geschah gar nichts. Langsam blickte er wieder hinauf und konnte sehen wie eine Hand die Tür des Schrankes vorsichtig öffnete. Kye vergaß vor Angst sogar das Atmen, aber die Gestalt die die Tür geöffnet hatte, war nur ihn Vater. Der Blick des Vater war ernst und nachdenklich zu den beiden gerichtet. „Was ist passiert?“ fragte er leise und nahm Kye seine kleine Schwester ab.
„Mama“ murmelte leise diese und drückte sich an ihren Vater. Es war fast so als wäre nie etwas vor ein paar Minuten geschehen. Kye blickte ernst zu seinen Vater und konnte sehen wie dieser nachdacht. „Ich werde sie wegbringen, damit sie in Sicherheit ist...“ sagte er dann und Kye nickte langsam. Keine Frage kam aus seinem Mund, wie...Warum ich nicht auch? Nein, sowas stellte Kye nicht, denn seine Schwester war wichtiger nicht er. Sein Vater verschwand dann
und sein Sohn blieb ganz allein am Ort des Verbrechens. Kye ging mit langsamen Schritten zur Stelle wo er zuletzt seine Mutter gesehen
hatte. Dunkle Bluttropfen waren am Boden und ein Paar führten zu der gegenüberlegenden Wand. Langsam hob er den Kopf und blickte mit leerem Ausdruck zu dem Blutgeschriebenen.

Wir werden dich kriegen..!!!

Der Boden hinter dem Jungen fingen nun an zu knarren und Kye wusste das es der Vater war.
„Wo hast du Sky hingebracht?“ fragte er leise und blickte seinen Vater volkommen an.
„In Sicherheit...“ sagte dieser und sein Blick ging ernst zu ihm. Man konnte erkennen das sein Vater sauer war, aber Kye wusste nicht wieso auf ihn gerade. „Ich werde dich ausbilden und mit dir trainieren mein Sohn, damit sowas nicht noch einmal passiert!“ sagte er dann mit fester Stimme und wartete auf eine Antwort.
Kye nickte langsam nur als Antwort und der Vater verschwand dann wieder aus dem Haus der Familie.
Der Junge blieb alleine nun für ein paar Stunden in diesem Chaos und musste selber mit diesem Erlbeniss klarkommen.
Was er aber nie schaffen wurde..

2.Kapitel

Der achtjährige Kye saß mit einem Tuch vor den Augen damit er nicht sehen konnte. In dieser Übung war es wichtig, sich auf seine anderen Sinne zu konzentrieren und so zu kämpfen. Er atmete nicht mal, sondern konzentrierte sich schon so stark das er dies völlig vergaß. Ein Kunai kam nun schnell angeflogen und Kye fing diesen auf mit einer eleganten Bewegung auf wobei er sich dann in Kampfstellung stellte. Von überall kamen nun immer mehr Kunais angeflogen und entweder
wich er aus oder fing sie wieder elegant auf. Nach wenigen Minuten des Ausweichens und Auffangens, hörte er wie sich langsam und leise Schritte näherten und er wusste nun sofort das es zu dem Nahkampf überging. Schnell drehte er sich in die Richtung der Schritte
und wehrte schon die ersten Angriffe ab, wobei er auch natürlich konterte. Hier und da traf ein Schlag, aber er reagierte
nicht wirklich drauf. Kye griff nun immer schneller an und traf dann auch seinen Gegner mit voller Wucht im Magen.
„Gut gemacht.“ hörte er jemand keuchend sagen und er zog schnell das Tuch von seinen Augen. Sein Vater saß
am Boden und hielt sich die Hand vorm Mund. Ein Röcheln und Husten kam immer wieder aus seinem Hals und Kye schritt näher zu seinen Vater. In seiner Tasche befand sich die wichtige Medizin für seinen Vater, welche er dann rausholte und ihm diese reichte. „Danke.“ sagte dieser und lächelte nur ganz kurz, was dann wieder durch das Husten verschwand.
„Ich habe ein Geschenk für dich.“ sagte der Vater nach einiger Zeit und Kye wurde nun hellhörig.
Ein Geschenk für ihn...das war wirklich mal etwas besonderes.
„Du wirst ein Vertrag mit einem Tier eingehen.“ sagte der Vater und
sein Blick war ruhig zu seinem Sohn gerichtet. „Welches Tier?“
fragte nun Kye und blickte seinen Vater intressiert an.
„Unsere Familie ist schon immer mit Wölfen ein Bündnis eingegangen. Es ist
eine Tradition das jeder in der Familie mit 8 Jahren als Geschenk
bekommt. Du kannst dich glücklich schätzen!“
Ja, das konnte er und das tat auch Kye, denn er hatte schon immer Interesse an diesen Tieren gehabt. Er wurde mit diesem Begleiter viele Dinge erleben und er freute sich jetzt schon darauf.
Der Vater machte nun die nötigen Fingerzeichen und beschwor seinen Wolf, welcher dann neben ihm erschien.
Nach dem Aussehen zu urteilen war der Wolf schon sehr alt und das war auch klar, denn er war schon sehr lange bei dem Vater von Kye. "Hallo..." sagte der Wolf mit ruhiger Stimme und Kyes Vater nickte ihm freundlich zu. Die Stimme war tief und kratzig, so als hätte er schon lange nicht mehr gesprochen. Die dunklen Augen schauten nun zu den jungen Kye, welcher immer noch mehr als intressiert zu dem Wesen schaute. „Ahh, Kye wird wohl nun sein Bündnis endlich eingehen.“ sagte der Wolf und lachte tief
deswegen. Verwundert blickte dieser drein, denn er wusste nicht was daran so lustig war.
„Genau.“ sagte der Vater und die Schriftrolle wurde nun geöffnet für das Bündnis geöffnet. Es waren schon zig Namen auf dem Vertrag zu sehen und man konnte hier und da die Namen von Verwandten entziffern. Selbst der Name seiner Mutter stand dort neben seinen Vater geschrieben und leicht merkte er wieder wie die Erinnerungen hochkamen.
"Gut mein Sohn nun mach dein Bündnis." sagte der Vater und Kye blickte zu ihm hinauf.
"Ja." sagte er und machte nun den Vertrag. Als er fertig war, blickte er zu seinem Vertrag und lächelte leicht.
Er wusste das Vater nun stolz sein musste und als er zu diesem schaute, konnte er auch sehen das der Vater es war.
"Gut gemacht." sagte dieser dann und wuschelte seinen Sohn die Haare durch, welcher ihn mit großen Augen musterte.
Es war das erste Lob sein langem und er wusste nicht wie sehr sich doch Kye über dies freute.
Nach einiger Zeit verschwanden sie dann vom Platz und gingen zurück zum Haus, wobei Kye noch nicht wusste das nun sein Vater bald verschwunden war.

3.Kapitel


Dunkelheit umhüllte einen Jungen welcher gerade mit ruhiger Miene durch das Tor von Konoha
lief und leise etwas vor sich hinsummte. Es war tiefste Nacht als der Kye mit seinem Team von der Mission wiedergekommen war und
jeder von ihnen verschwand nun in Richtung Bett. Das Gesicht war wie so oft von einer Kapuze verdeckt und durch die ganze dunkle Kleidung, wurde er von der Dunkelheit sofort verschlungen. Neben lief ein junger Wolf, welcher sofort zu erkennen war. Das helle Weiß stach sofort aus der Dunkelheit heraus und wirkte wie ein Stern am Himmel. Kye lief mit ruhigem Schritt durch die Straßen der Wohnvirtel, um zu seiner Wohnung zu gelangen. Der Vater hatte diese irgentwann mal gekauft bevor er verschwunden. Er wusste noch wie seiner Vater immer geträumt hatte, nach Konoha zu gehen und dort zu leben mit seiner Familie. Aber nun war es ganz anders geworden, denn in der Wohnung lebte von der Familie nur noch eine Person und zwar Kye. Naja Sky die Wölfin war auch bei ihm. Wenn doch sein Vater schon wüsste was er war! Er wäre vielleicht ziemlich stolz, denn Kye war nun schon Chunin und erledigte
mit seinem Team verschiedene Missionen, wobei sie heute wieder erledigt hatten. Einen Monat waren sie weg gewesen und jeder in Team hatte sich wieder darauf gefreut Zuhause zu sein. Als er nun an der Wohnung ankam, schmieß er einfach seine Tasche und die Klamotten in Richtung Ecke und ging in sein Schlafzimmer. Kye schmieß sich in das Bett und neben ihn legte sich
auch Sky hin. „Schlaf gut.“ murmelte er noch bevor er einschlief und Sky machte als Antwort nur
noch ein kleines Geräuch. Endlich wieder Zuhaus im Bett und kein Kämpfen...
Über ein Tag hatten die beiden schon geschlafen, als es plötzlich draußen an der Wohnung klopfte.
Kye murrte leise etwas und öffnete schwerfällig ein Auge, er konnte leicht sehen wie sein Meister auf
dem Fensterbrett saß und ihn breit angrinste. „Morgen.“ flötete
er. „Mor...n.“ nuschelte Kye als Antwort und erhob sich langsam von seinem
Bett. „Es möchte gerne mit dir jemand reden.“ sagte dann sein
Meister und schon war er dann wieder verschwunden. Nachdem er verschwunden
erschien ein Anbu im Raum und blickte ruhig zu Kye. Eigentlich wusste nicht ob dieser ruhig guckte, denn das Gesicht war mit der typischen Anbumaske verdeckt. „Wir wollen dich in unser Team haben.“ sagte der Anbu ruhig ohne jegliche Begrüßung und Kye strich sich verwundert kuru durch das Haar.
„Okey..“ sagte er dann und nickte langsam. Seine Miene wurde dann langsam gelassen, denn er
hatte erwartet das er irgentwann gefragt werden wurde. „Morgen bei dem
Hokage.“ sagte der Anbu nur noch und war dann nach den Worten schnell verschwunden. Kye blickte
eine Zeit lang auf die Stelle wo der Anbu noch gewesen war, aber dann
erhob er sich und verschwand im Bad. Er musste heute noch viel erledigen und als erstes war schonmal duschen angesagt.
Die Wölfin Sky hatte nichts mitgekriegt, denn sie hing noch ihren Träumen nach.

4.Kapitel

Kye saß auf dem Baum und blickte mit kühler und ruhiger Miene hinab zu seinem Gegner.
Der Nebel bedeckte leicht den Boden und es sah fast so aus als hätte der Mann keine Füße.
"Ein Anbu aus Konoha also.." sagte der kräftig gebaute Mann nun und grinste verrückt.
"Tashi Moki weil sie Feind der Stufe A für Konoha sind, haben wir den Auftrag sie zu töten." sagte der Anbu
und nickte nun den anderen Anbu zu. Kye erhob sich nun und blickte mit seiner Wolfstiermaske hinab zu dem Feind.
"Das ist mein Feind?" fragte nun Tashi und fing laut an zu lachen. "Der kann doch gar nichts!"
Kye erschien nun mit schnellem Tempo neben dem Feind und gab ihm einfach einen Tritt in die Seite.
Mit voller Wucht knallte Taschi gegen einen Baum und hielt sich den Kopf stark fest.
"Verdammt." murmelte er immer wieder leise und blickte dann wütend zu dem Anbu.
"Ich bring dich um...Ich bring dich um!!!!" schrie Taschi nun Kye, welcher ab weiter regungslos dastand und nicht sagte.
Er zog dann sein Schwert und ließ Raiton-Chakra in dieses leiten. Der junge Anbu rannte nun auf den Feind zu und rammte das Schwert in seine Brust. Er ließ dann das Raiton Chakra aus dem Schwert heraus und leitete es in den Körper, welcher dann Anfing wild zu zucken. Tashi krachte dann zu Boden, als Kye wieder das Schwert rauszog und ihn dann beim fallen beobachtete.
"Gut gemacht, unsere Mission ist erledigt." sagte der Anbu und nahm das Stirnband von Taschi als Beweis mit.
Die Beiden verschwanden dann wieder in Richtung Konoha um dem Hokage bericht zu erstatten..
Die Leische war dann verschwunden, als der Nebel verschwand und der Platz sah so als als wäre hier nichts passiert.

5.Kapitel

Seit langem war nun schon Kye ein Chunin und hatte hier und da als ein Anbu
oder Chunin Missionen erledigt, aber jetzt wollte Kye auch den Jüngeren etwas teils beibringen. Er wurde heute auch wieder eine Missionen nehmen. Fröhlich pfeifend ging er durch Straßen in Richtung Haus der Hokage. Als er nun durch die Tür ging nickte er ein paar Ninjas zu und begrüßte hier und auch Freunde. Als Zeichen des Daseins klopfte er dann an der Tür und wartete auf das herein, welches dann auch gesagt wurde. Der 21-jährige öffnete dann die Tür und fing an mit der Hokagin über alles zu sprechen. Es wurde bestimmt heute klappen und wenn das passierte, wurde er wohl heute mit einem fröhlichen Lächeln durch die Stadt laufen..


Die Stats
Nin-Jutsu: 3
Gen-Jutsu: 2
Tai-Jutsu: 3
Seals: 3
Geschwindigkeit: 3
Kraft: 4
Ausdauer: 3
Intelligenz: 4


Zuletzt von Kye am Sa 11 Sep 2010, 19:29 bearbeitet; insgesamt 11-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Kye    Fr 03 Sep 2010, 17:32

an der Story u rest passiert noch was oder? xD

.................................................................................
reden denken//rest

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kye    Fr 03 Sep 2010, 18:11

ja natürlich...^^
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kye    Sa 11 Sep 2010, 18:12

So ich bin jetzt fertig und ich hoffe mal es ist okey ^^
Nach oben Nach unten
Kiba Inuzuka
Chu-Nin aus Konoha
Chu-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 477
Anmeldedatum : 22.08.10

BeitragThema: Re: Kye    Sa 11 Sep 2010, 18:57

Du kommst nicht jounin-mäßig rüber >.< ich schlage vor,du spielst nen chuunin xD die jutsus werden wahrscheinlich abenteuerlich

Zitat :
ein hin und her Träumer
?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kye    Sa 11 Sep 2010, 19:12

hmm okey..ich hab es jettz versucht ein bisschen zu ändern und Chuunin ist okey^^
Nach oben Nach unten
Kiba Inuzuka
Chu-Nin aus Konoha
Chu-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 477
Anmeldedatum : 22.08.10

BeitragThema: Re: Kye    Sa 11 Sep 2010, 19:14

gut,wobei das mit teilzeitanbu nicht geht.Die halten ihre wahre Identität bis zum schluss geheim >,< aba n großteil deiner story bestahl halt darin (streich teilzeitanbu und du bekommstn angenommen)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kye    Sa 11 Sep 2010, 19:24

okey gemacht ^^ danke...
Nach oben Nach unten
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Kye    Sa 11 Sep 2010, 19:26

also bist du jetzt anbu? xD ich dachte wir hätten und auf chuunin geeinigt >.<

.................................................................................
reden denken//rest

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kye    Sa 11 Sep 2010, 19:30

sorry, ich muss dann ja natürlich das kapitel mit dem Anbu löschen stimmts
Nach oben Nach unten
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Kye    Sa 11 Sep 2010, 19:43

jo wäre gut aba kannste auch lassen x3 halt ne weile als anbu aktiv gewesen xD

.................................................................................
reden denken//rest

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kye    Sa 11 Sep 2010, 19:47

jut dann machen wir das so...xD
Nach oben Nach unten
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Kye    Sa 11 Sep 2010, 19:53

Angenommen xD

.................................................................................
reden denken//rest

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kye    

Nach oben Nach unten
 
Kye
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Others :: Bewerbungsarchiv-
Gehe zu: