NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Dach des Anwesens

Nach unten 
AutorNachricht
Hasao Nanashi
Tsuchikage
Tsuchikage
avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 22.08.10

BeitragThema: Dach des Anwesens   Mi 13 Jul 2011, 13:45

Ganz Iwagakure war aufgeregt und tuschelten vor sich hin. Sie konnten die folgende Zeremonie kaum noch erwarten. Die Gäste des Dorfes sollten zumindest glauben, dass es sich bei dem ganzen um ein erfreuliches Ereignis handelte. In wirklichkeit jedoch wurde jeder Dorfbewohner aus ihren Häusern und Wohnungen geworfen und mit ihrem Leben bedroht, wenn sie nicht anfingen über irgendwas zu tuscheln oder zu lächeln. Die Dekoration ließ zu wünschen übrig und was ebenfalls auffallen müsste war die Tatsache, dass keine Kinder anwesend waren. Das lag daran, dass sie als Geisel benutzt wurden, wenn ihre Eltern sich weigerten an den Feierlichkeiten teil zu nehmen. Noch wusste keiner so genau, worum es bei dem ganzen theater eigentlich ging. Stille trat augenblicklich ein, als sich der tsuchikage vom Dach seines Anwesens her zu erkennen gab. Neben ihm stand sein Muskelbepackter Assistent Nr 205. Die anderen wurden gefeuert, wie Hasao es gerne nannte, da sie sich nicht getraut hatten, Kohanai zu tragen. Man fürchtete ihre Rache. Sein 205ster Assistent war ein hirnloser ex-gefangener der ihm sogar die Füße küssen würde, wenn Hasao es ihm befahl. Vermutlich hegte der riese gewisse Gefühle für ihn, doch eine Hochzeit mit einem Testobjekt kam nicht in frage. Zuhören! Von jetzt an bin ich verheiratet! Er deutete auf seinen Ring und hob die rechte Hand von Kohanai, wo man ebenfalls einen silbernen Ring erkennen konnte. Das wars. Weitermachen. Die ganze Dekoration wurde wieder von den Wänden gerissen, die Kinder befreit und übrig blieb nur ein verwirrter,genervter und wütender haufen von erwachsenen. Oh... hätte ich fast vergessem Sanft nahm er seine Ehefrau in die Arme, lächelte fast schon menschlich und verpasste ihr dann eine Ohrfeige, die sie aus dem Land der Träume holen sollte. Natürlich war sie immernoch gefesselt. Hasao war schließlich nicht verblödet.
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Dach des Anwesens   Mi 27 Jul 2011, 13:03

Wäre Kohanai bei Bewusstsein gewesen... nun dann wäre sie ganz sicher nicht hier gewesen. Nicht einmal in der Nähe. Aber wenn sie schon einmal hier war... wäre sie bei Bewusstsein gewesen hätte sie den Laden selbst auseinander genommen. Glücklicherweise bekam sie von dem ganzen Müll gar nichts mit. Immerhin war sie recht bewusstlos. Ihr selbst und bald auch allen die in ihrer Nähe waren wäre es wohl auch nur lieb gewesen, hätte sich das nicht geändert. Am besten gar nicht mehr. Ihre Rache zu fürchten war nicht unbedingt eine dumme Idee, wenn man nicht gerade Hasao Nanashi war. Irgendwas holte die Blonde dann jedoch doch aus dem Reich der Träume. Als sie langsam die Augen öffnete und ihre Sicht noch leicht verschwommen war stellte sie zwei Dinge fest. Erstens... ihre Wange fühlte sich irgendwie taub an. Zweitens: Sie konnte das dreckige Gesicht des dreckigen Tsuchikagen sehen. Dieser Bastard! Sie hätte es schon ahnen müssen als sie das Bewusstsein verlor. “Ich bring dich um!“ versuchte Kohanai zu brüllen obwohl es nicht mehr als ein leises knurren wurde. Es hätte ihren Effekt wohl nicht verfehlt wenn Kohanai nicht feststellen hätte müssen, dass ihre Arme zurückgehalten wurden. “Was willst du kranker Bastard von mir?“ das es nicht gerade angemessene Worte waren wenn man mit seinem Boss sprach war ihr relativ egal. Es war auch nicht wirklich angemessen seine Arbeiter zu betäuben nur um mit ihnen zu sprechen – obwohl es in diesem speziellen Fall wohl auch die einzige Möglichkeit gewesen wäre. Trotzdem wollte Kohanai in diesem Moment nichts mehr als das Herz des verrückten Wissenschaftlers herauszureißen... und sie würde dabei noch weniger ärztlich vorgehen als Hasao.
Nach oben Nach unten
Hasao Nanashi
Tsuchikage
Tsuchikage
avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 22.08.10

BeitragThema: Re: Dach des Anwesens   Fr 29 Jul 2011, 14:06

Du hast zwar den großteil unserer Hochzeit verpennt, aber ein Hochzeitskuss ist immernoch von nöten, wenn wir es offiziell machen wollen. Der Tsuchikage hob ihr Kinn an und musterte den Blick seiner Frau. Große Verachtung las er in ihren Augen. Etwas anderes hatte Hasao ja auch nicht erwartet. Wäre das Gegenteil der Fall gewesen, müsste er sich vermutlich sorgen machen. Wenn mich meine Augen nicht täuschen, bist du noch nicht soweit. Nun denn. Er nickte seinen beiden Zombie-Assistenten zu, die Kohanai nun zusätzlich an ihren Armen und Beinen fesselte. Du wirst in meinem Bür warten, bis ich das Dorf gesprengt habe.... vergiss was ich gesagt habe. Oh und Trace wird nichts geschehen. Aus einem bestimmten Grund versicherte er jedoch nicht, dass selbst Kohanai nichts geschehen würde. Da fällt mir ein. Die Raikagin ist ja noch hier. Aber wenn Iwagakure erst einmal gesprengt wurde, würde man selbst ihn für tot halten. Und mit einem Sprung, wie es für Ninja so üblich war, entfernte er sich von der versammelten Menge.

tbc: Untergrundpfad
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Dach des Anwesens   

Nach oben Nach unten
 
Dach des Anwesens
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Am Dach
» Eure Emotionalsten Folgen in The Tribe
» [Konoha] Dach-Terrasse der Kage-Residenz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Iwagakure - Das Dorf versteckt unter den Felsen :: Iwagakure :: Anwesen des Tsuchikage-
Gehe zu: