NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Suzuhara Kohanai (Jonin Iwagakure)

Nach unten 
AutorNachricht
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Suzuhara Kohanai (Jonin Iwagakure)   Di 30 Nov 2010, 22:30



Name: Suzuhara
Vorname: Kohanai
Alter: 29.02., 31
Geburtsort: Iwagakure
Größe: 162
Gewicht: 50 kg
Geschlecht: *sfz* denkt es euch bitte
Wohnort: Iwagakure

Fähigkeiten!
Rang: Jonin
Element: Fuuton, Raiton
Stärken: Kohanai ist eine Taijutsu-Nutzerin wie sie im Buche steht. Stark, schnell und technisch ausgereift. In diesem Bereich machen ihr nur die wenigsten Leute etwas vor. Außerdem ist ihre Sensor-Fähigkeit relativ gut trainiert, wenn auch nicht so stark wie „hauptberufliche“ Sensor-Shinobi. Sie kann, sofern sie sich konzentriert, Chakra auf 4 km spüren und auf der Hälfte der Strecke sogar erkennen. Im Bereich der Genjutsus ist sie, was auflösen angeht, auch eine Meisterin. Restliche Stärken wären ihre Unbeugsamkeit und ihre jahrelange Erfahrung als Shinobi und Mutter.
Schwächen: Kohanai ist nicht fähig Ninjutsus zu nutzen. Besser gesagt: Sie kann sie nutzen aber neben den Grundjutsus hat sie nur sehr wenige Ninjutsus gelernt. Das Shunshin ist eigentlich das einzige Ninjutsu, von der Grundausbildung abgesehen. Bei Genjutsus ist es so ziemlich dasselbe. Mag sie auch gut im Auflösen der Illusionen sein, so kann sie doch keine einzige selbst wirken. Charakterlich könnte man wohl ihr großes Mundwerk als Schwäche zählen… sie kann einfach nicht ihre Klappe halten, wenn sie etwas zu sagen hat. Auch wird ihre Sprache oft als unpassend für ihr Alter empfunden… ob das nun eine Schwäche ist darf man selbst entscheiden.
Ausrüstung:

20 Kunai
5 Kibakufuda
Bingo Book
15 Shuriken
Drahtseil (in etwa 5 Meter)
1 Schriftolle (In ihr sind 7 Bos versiegelt die sich bei Bedarf einzeln oder alle auf einmal beschwören lassen)
2 leere Schriftrollen (zum versiegeln von dingen)
1 leere Schriftrolle (zum schreiben)

Kekkei Genkei/Besondere Fähigkeit: /

Äußerliches&Charakter!
Aussehen: Kohanai ist eine nicht besonders große Frau mit beinahe hüftlangen wallenden blonden Haaren. Ihre Augen sind braunrötlich und wenn man genau hinsieht kann man hin und wieder eine leichte Streuung von Sommersprossen erkennen.
Auftreten: Durch Kohanais Vorliebe für Kleider, auch während der Arbeitszeit, und dem freundlichen Gesicht wirkt die Blonde für die meisten Fremde wie eine freundliche Hausfrau. Bis sie den Mund auf macht. Sie beschwert sich prinzipiell über alles, macht alles schlecht und bedient sich dabei einer Sprache die mit vulgär noch sehr wohlwollend umschrieben ist. Wer sie länger kennt wird die gleiche Kohanai kennen lernen, aber wohl bald merken dass sie gar nicht alles so schlecht findet wie sie es redet.
Charakter: Laut, vulgär und scheinbar alles hassend. Das ist Kohanai Suzuhara. Die Jonin hat allerdings auch andere Seiten die nicht so auffallen. Zum Beispiel erzählt sie sehr gerne und ihre Freunde sowie Verwandte sind ihr sehr wichtig. Sie ist hilfsbereit und freundlich… zumindest auf ihre ganz eigene Art und Weise. Man muss nur manchmal ihren Sarkasmus, die Ironie und ihren Hang zur Übertreibung was Sachen schlecht macht wegstreichen. Dann ist man auch nicht verwirrt wenn sie doch etwas tut worauf sie mit „Auf keinem Fall, hast du mal nach draußen geguckt? Es regnet verdammte Scheiße!“ geantwortet hat.
Merkmale:
Charakterzitat: „Dieses verfickte Arschloch wagt es doch tatsächlich mich durch den Regen zu jagen… ich werde ihm so was von in den Arsch treten…“

Verwandtschaft!
Übelst wichtige Familienmitglieder:

Suzuhara Trace [13 Jahre alt/Genin/Spielbar]

Clan: Suzuhara-Clan (Clan ohne KG)

Historie!
Lebenslauf:

0 – Geburt
9 – Akademie
13 – Genin
16 – Chuunin Dienstag
18 – Geburt von Trace/Zeitweilige Pause vom Dienst
20 – Wiederaufnahme des Dienstes
24 – Jonin
26 – Erstes Team

Ziel: Kufufufu… das werd ich euch bestimmt nicht sagen
Geschichte

Geburt…

HA! Du willst was über meine Geburt wissen? Du bist gut! Wie soll ich mich denn an so etwas erinnern? Stattdessen erzähl ich dir einfach was cool gewesen wäre. Also stell es dir so vor. Du sitzt zusammen mit der in den Wehen liegenden Mutter und dem Vater in einem kleinen dunklen Raum. Außer euch ist nur noch eine alte langweilige Hebamme dabei Unaufhörlich trommelt der peitschende Regen gegen das Dach und ZACK BUMM! Auf einmal ist das Kind da und die Tür springt auf. Vermummte Gestalten drängen sich hinein und greifen an. Der Vater ist zwar ein Jonin doch sieht er sich aufgrund der Anzahl der Gegner und der Tatsache dass er seine Frau beschützen muss im Nachteil. Da greift todesmutig die alte Hebamme ein. Von irgendwoher zieht sie ein Schwert und metzelt die Angreifer grausam nieder. Ein wahrer Blutregen fällt auf den Boden und auch das glücklich glucksende junge Mädchen wird in diesem ungewöhnlichen Schauer geduscht. (Note: Ihre Augen bekommen bei der Schilderung dieser Wunschgeschichte einen verklärten träumenden Blick… sie scheint diese Vorstellung einer Geburt tatsächlich gut zu finden, auch wenn einige Dinge einfach zeitlich nicht passen oder unlogisch sind. Ihr Vater ist zum Beispiel kein Jonin)

Akademie…

Dann kommt gaaaanz viel langweiliger Kram. Glaub mir den willste gar nicht aufschreiben. Das ist so dieses übliche Blabla über Kinder. Glücklich, viele freunde die ganze Zeit gespielt oh wie süß trallalala. Dabei stimmt der ganze Shit meistens nicht mal. Die meisten Kinder verdammen ihre Eltern die Hälfte der Zeit. Ich übrigens auch. Ich erinnere mich sie als Kind dafür gehasst zu haben das sie so einen langweiligen Beruf wie Ladenbesitzer hatten. Deswegen bin ich dann auch an die Akademie gegangen. Meine Meinung über ihren Scheiß-Beruf hat sich übrigens bis zum heutigen Tage nicht geändert. Auch egal. Auf jeden Fall war ich dann da in der Akademie und alle haben mich auf Anhieb geliebt. Na ja fast alle. Die Lehrer nicht. Die meinten ich wäre vorlaut und würde es so nie zu was bringen. HAHA! Als ich Jonin geworden bin, hab ich meine alten Lehrer besucht und ihnen unter die Nase gerieben das ich jetzt schon weiter bin als sie es je waren. Diese alten Säcke. Dieser ungläubige Ausdruck in den Augen war einfach wunderschön. SO GENIAL! Das glaubste gar nicht. Das kann ich sowieso nur jedem empfehlen. Wenn ihr mal Probleme mit euren Lehrern hattet und dann mehr erreicht habt als sie reibt ihnen das unter die Nase. Solche arroganten Idioten haben es gar nicht anders verdient. So eh… wo waren wir? Ach ja bei der Akademie. Nun ja… langweilig eben. Und es hat mich total angepisst. Schule war nie mein Ding. Theorie und son Kram… viel zu trocken. Nur die Praxisprüfungen hab ich immer glänzend abgeschlossen. (Note: Gespräche mit den ehemaligen Lehrern haben ergeben: Sie hat es wirklich getan)

Genin…

Und dann kam endlich die Erlösung. Nach 4 Jahren der Hölle kam dann die Geninprüfung. Und die ist mit Abstand die größte Verarsche aller Zeiten. Ich schwöre es dir. Diese gottverfickte Prüfung. Rate mal was man da machen muss. Einen kleinen 10 Seitigen Test der alles abfragt was du in den letzten verdammten Jahren gelernt hast? NEIN! Einen scheißdreck fragen die von dem Theorie-Shit ab. Wir mussten damals die Grundjutsus zeigen!!! Und dann kommste da raus… bist erstmal voll genervt und dann wenn du am nächsten tag deinem Sensei begegnest erzählt der dir ersma das der ganze Kram den du auf der Akademie gelernt hast totaler Mist ist und das alles gar nichst mit dem realen Leben zu tun hat. Ich hab mich bis dahin noch nie so verarscht gefühlt. Dat war ja aber noch kein Grund für mich aufzugeben. Immerhin hatte ich lustige Kerle im Team. Deren Namen weiß ich nicht mehr aber ich weiß das der eine so ein großer mit schwarzen haaren war und der andere war klein mit schwarzen Haaren. War echt strange. Unser Sensei hatte nämlich auch schwarze Haare. Voll unkreativ diese Kerle. So fern ich weiß ist auch keiner dieser Kerle mehr aktiv im Dienst. (Note: Diese Information ist zwar korrekt, allerdings sind alle ihre ehemaligen Teamkameraden gestorben)

Die ersten Missionen…

Schön ist aber auch. Danach hören die Verarschungen nicht auf. Unser Sensei stellte uns erstmal geile theoretische Fragen die Lust auf die Praxisübung machten und dann…. SIND WIR KATZEN EINFANGEN GEGANGEN!!! Katzen fangen, Häuser putzen, Kräuter sammeln, Wäsche waschen… all solchen Kram muss man machen. Richtig geil. Das stellt sich doch jedes Kind vor wenn es Shinobi werden will. Als Mädchen für alles abgestellt zu werden. Nachdem wir den ganzen Müll dann durch hatten haben wir dem damaligen Kagen auch ordentlich den Kopf gewaschen und dann endlich was ordentliches bekommen. Nun ja… zumindest ordentlich aufs Maul. Dieser Wichser von Jonin meinte nämlich erst eingreifen zu müssen als die Banditen die wir vertreiben sollten uns schon derbe verprügelt hatten. Wir durften wegen dem Idioten alle ein paar Wochen im Krankenhaus verbringen. Allerdings hat er uns damals auch eine wichtige Lektion erteilt. Danach litten wir nicht mehr an maßloser Selbstüberschätzung… (Note: Sie hat mir anvertraut das sie ihrem Sensei für die Aktion bald darauf ein starkes Abführmittel verpasst hat…)

Chuuninprüfung Nummer 1…

Nun ja dann kam wieder so ne langweilige Zeit auf die eigentlich kein Arsch zurückblicken will. Da kamen noch mehr so Mistaktionen. Auch wenn wir nicht wieder verprügelt worden. Nach und nach zeigten sich dann endlich auch Kampfstile die uns lagen. Das ganze ging dann etwa 2 Jahre lang bis wir einfach zur Chuuninprüfung angemeldet wurden. Da gabs von unserer Seite natürlich keine Widersprüche. Wir hatten nur darauf gewartet dass der alte Mann uns endlich anmeldet. Die alte Nudel die. Ne relativ kurze Zeit danach sind wir dann nach Konoha aufgebrochen weil da die Prüfung stattfand. Als wir dann endlich da waren mussten wir einen schriftlichen Test machen! Das ist echt geil. Da war man seit 2 Jahren nicht mehr an der Akademie und dann brauchte man den Scheiß doch wieder. Zum Glück hat sich unser Team da aber noch durchgemogelt… was hauptsächlich daran lag das die letzte Frage entscheidend war… die typische Mutprüfung eben. War ja auch alles ganz Supi. Dann kommt etwas was ich wohl nie vergessen werde. Die zweite bittere Niederlage in meinem Leben. Wir mussten in so nen seltsamen Wald und Schriftrollen ergattern. Gegen andere Teams. Kaum waren wir 3 Stunden in den verdammten Teil drin da sehen wir alle nur noch nen Blitz und wachen im Krankenhaus wieder auf. Die Wichser hatten uns geblendet, ausgeknockt, die Beine gebrochen und dann sind se mit der Schriftrolle abgedampft. Feiglinge! Na ja im nächsten Jahr haben wir ihnen dann ja die Fresse poliert… (Note: Recherchen haben ergeben das ihr Team nur aufgrund der letzten Frage bestanden hat… sie alle hatten grundsätzlich alle fragen falsch beantwortet)

Chuuninprüfung Nummer 2…

Nachdem wir nämlich aus dem Krankenhaus raus waren haben wir wie die verrückten trainiert damit uns so eine Blamage erspart bleiben würde. Dann sind wir diesmal nach Suna gereist. Ein viel zu heißes Fleckchen Erde isses da… zum Glück war ich da eher recht selten. Nun ja die schriftliche Prüfung war so ziemlich der gleiche Shit wie in Konoha und auch die erste praktische Prüfung sollte so ziemlich das gleiche sein. Nur auf nem anderen Gelände. Wir waren wieder ein paar Stunden auf dem Gelände, als wir genau wie im Jahr davor angegriffen wurden… Diesmal haben allerdings wir denen die Fresse poliert. Wir hatten nämlich gelernt auch unsere anderen Sinne zu nutzen. Ohren und so. Dat haben diese Affen nicht erwartet und wir konnten dann ganz entspannt mit unserer zweiten Schriftrolle zum Treffpunkt chilln und hatten die Prüfung bestanden. Das war voll gar nicht so wild. Nun ja allen Genin die dann noch übrig war hat man erzählt das die nächste Prüfung in einem Monat war und wir bis dahin Zeit hatten zu trainieren. Das war jetzt nicht wirklich spannend. Außerdem kann ich mich kaum noch dran erinnern. Auf jeden Fall haben wir uns nen Monat später alle wieder da getroffen und dann gabs son Turnier. Es ging darum zu kämpfen und wenn die Leute da dachten du wärst gut genug dann würde man befördert. Wer gewann… nun ja der war nicht unbedingt der Gewinner. Wie die Kämpfe genau abliefen weiß ich nicht mehr, nur das ich meinen Gegner in der ersten Runde das Nasenbein gebrochen habe und in der zweiten Runde ein Unentschieden erreichte. Danach wurde ich wohl zum Chuunin ernannt. Das erfuhr ich erst zwei Tage später im Krankenhaus. Wenn ich es recht bedenke war ich in meiner Anfangszeit verdammt oft im Krankenhaus… (Note: Tatsächlich… wenn man sich ihre erste aktive Dienstzeit ansieht hat sie, wenn man ihr Alter betrachtet, mehr Zeit im Krankenhaus verbracht als jeder andere Shinobi in ihrem Alter…)

Hachimon Tonko...

Irgendwann war ich an einem Punkt da ging es verdammt noch einmal nicht weiter. Es kam mir vor als würde ich nur noch auf der stelle treten. DAS HAT MICH TOTAL ANGEPISST... in meiner verzweiflung wendete ich mich sogar an meinen Sensei... der erzählte mir dann tatsächlich von 'Hachimon Tonko'... gleichzeitig erzählte er mir auch das er nur darauf gewartet hab das ich ihn darum bitte mir zu helfen
Dummer Wichser! Nun ja wenigstens hat er mir danach mit dem ganzen Mist geholfen. HAHA! Und jetzt bin ich viel mächtiger als er es jemals sein wird. Deswegen werde ich das bestimmt nie einem meiner Schüler beibringen. Das fehlt mir noch das irgendwelche Rotznasen mir auf der Nase rumtanzen. Da reicht mir Trace.

Goru D. Rojā…

Eh das was ich dir jetzt erzähle musst du unbedingt für dich behalten klar? Das ist jetzt kein Witz. Es war ein recht warmer und sonniger Tag. Ich war bestimmt schon ein bisschen länger als ein Jahr Chuunin und eigentlich war das auch recht langweilig. Meistens trainierte ich immer noch. Eines Tages dann im Dorf bemerkte ich einen jungen Mann der sonst nie da war… nun ja das war leicht erkennbar denn der riesige Strohhut den er trug sollte eigentlich jedem auffallen. Seltsamerweise schien nur ich ihn zu merken obwohl er in meinen Augen vollkommen aus der Menge herausstach. Nun ja… ich sprach ihn an, wir lernten uns kennen… es stellte sich heraus das er ursprünglich aus Kirigakure kam, in Kumo und Kiri gesucht wurde und damit ein Krimineller war. Nun ja das änderte nichts an meiner Faszination für diesen Mann und nach dem ganzen romantischen Kram kam es dann dazu das er mich, kurz bevor er sich zu seiner letzten Reise aufmachte, schwängerte. Er war es im übrigen auch der den Namen für Trace aussuchte. Er sagte damals „Wenn es ein Junge wird nenn ihn Trace und sollte es ein Mädchen werden Akemi“… Gerüchten zufolge soll er nachdem er verschwunden war in Kirigakure eine Piratenbande gegründet haben und kurz darauf von den dortigen Oi-Nin geschnappt wurden sein. Als Trace etwa Zwei Jahre alt war erreichte mich die Nachricht das Roja hingerichtet wurde… Gelächelt soll er haben. Deswegen machte die Nachricht über seinen Tod die Runde. Außerdem hat er davon gesprochen das er irgendwo seinen wertvollsten Schatz zurückgelassen hat. (Note: Dieses Kapitel wurde aus bisher allen Auflagen gestrichen… erst jetzt hat es seinen Weg in die Geschichte gefunden)

Wieder Chuunin…

Nun ja als das Kind dann kam hab ich es Trace genannt und erst einmal als aktive Kunoichi pausiert. Ich konnte das Neugeborene Kind natürlich nicht einfach abgeben und dann mal gucken was passiert. Also war ich ganze Zwei Jahre lang Mutter… und ich will nicht sagen das das keine schöne Zeit war aber verdammt, Mutter und gleichzeitig Shinobi zu sein liegt mir viel mehr. Alles andere ist langweilig. Außerdem bin ich in der Zeit bis ich mich getraut hab Ace in die Obhut meiner Eltern zu geben total eingerostet. Das mag man gar nicht glauben aber wenn man über 2 Jahre alles nur sehr selten einsetzt, wenn überhaupt geht einiges verloren. Das bedeutete im Klartext für mich dass ich nach der Wiederaufnahme des Dienstes wieder ganz am Anfang stand. Außerdem war ich verfick ruhig und höflich geworden. Beides durch unglaublich hartes Training innerhalb kürzester Zeit ausgemerzt. Bald war ich wieder da und stärker als je zuvor. Außerdem entdeckte ich ungefähr zu der Zeit dass ich ein leichtes Talent als Sensor hatte. (Note: Viele Leute die sie kennen sagen das Kohanai in diesen zwei Jahren wie eine ganz normale junge höfliche Frau gewirkt hat… ihre Begeisterung über die Rückentwicklung hielt sich in Grenzen.)

Jonin…

Dann passierte, nun mehr 4 Jahre seit meiner Rückkehr in den aktiven Dienst, das GEILSTE was man sich als Chuunin vorstellen kann. Da kam auf einmal ein Brief reingeflattert das ich befördert werden soll. Es war zwar etwas enttäuschend das das ganze ganz langweilig schriftlich überbracht wurde aber das Gefühl war einfach verfickt geil. Das ist so als würde man als Bauer gesagt bekommen das man ab Morgen Haushalter der Burgkasse ist. Nun ja… die Beförderung an sich war dann für mich extrem spannend und aufregend, aber so als Ereignis war das recht langweilig. Kein Fest, keine Fanfaren, nur ein kurzes Gespräch und eine Beglückwünschung. Das größte Geschenk des Tages war aber als mein kleiner Sohn mir versprach ein genauso toller Shinobi zu werden wie seine Mutter. Mit den Fähigkeiten die er von seinem Vater geerbt hatte sollte das auch kein Problem sein. (Note: Was diese Fähigkeiten ihres Sohnes angeht hält sich die sonst so erzählfreudige Kohanai extrem zurück… ganz so als würde sie wollen das ihr Sohn das ganze selbst erklärt.)

Team…

Mimi, Sora und Tai. Die Drei waren schon eine quirlige Truppe. Ich bekam sie zugeteilt als ich 26 war. Also an sich schon eine erfahrene Kunoichi und auch schon wieder 6 Jahre im Dient war. Nun ja was soll man groß über die Drei sagen. Es waren Genin. Es waren Kinder. Sie waren… herrlich. Trace erinnert mich heute oft an sie. Wir waren eigentlich schon mehr Freunde als Sensei und Schüler und trotzdem hab ich es hinbekommen den Kleinen alles beizubringen was sie brauchten. Das zeigte sich auch bei der ersten Chuuninprüfung an der sie teilnahmen. ALLE wurden Chuunin. Eine Leistung auf die ich bis heute verdammt stolz sind. Leider brauchten sie mich danach auch nicht mehr und wir mussten getrennte Wege gehen. Trotzdem hab ich noch Kontakt zu den Dreien und weiß was sie so machen. Sora ist mitten in ihrer Medic-Ausbildung. Mimi sollte in den nächsten 3-4 Jahren zur Jonin ernannt werden und Tai… hehe… der Kleine ist sogar ein Anwärter für die Maskenträger. Das war von Anfang an sein Ziel und deswegen freu ich mich für ihn. (Note: Mit den Maskenträgern sind die dörflichen ANBU-Einheiten gemeint… ob es ihr erlaubt ist eine solche Information einfach weiterzugeben?)

Joa und dann...

Ja und dann… was ist dann passiert? Immerhin ist das auch schon wieder 3 Jahre her… Nun ja. Mein kleiner Trace ist Genin geworden. Das hat er sich auch echt verdient. Ich hab viel trainiert, bin noch stärker geworden als ich sowieso schon war und… ein paar Monate vor meinem 32 Geburtstag taucht so eine seltsame Person wie du auf und fragt mich nach meiner Lebensgeschichte weil sie ein Buch darüber schreiben will. Oder einen Text. Was weiß ich. Na ja um ehrlich zu sein ist es mir auch egal. Mir hats verdammt Spaß gemacht. Und wenns dir bis hierhin gefallen hat dann solltest du nicht von meiner Seite weichen. Das ist nämlich noch nicht alles von meiner Geschichte aber den Rest erfahren wir erst in der Zukunft! (Note: Ein durchaus interessantes Angebot… ich sollte die Gelegenheit wahrnehmen und sie beobachten… sobald einer der Redakteure den bisherigen Text abgesegnet hat…)


Zuletzt von Suzuhara Kohanai am Do 02 Dez 2010, 16:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nara Shikamaru
Jo-Nin aus Konoha
Jo-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.08.10

BeitragThema: Re: Suzuhara Kohanai (Jonin Iwagakure)   Mi 01 Dez 2010, 17:01

*Redakteur platzt ins Zimmer rein und haut einen Blätterstapel auf den Tisch*
Also meine Liebe! Ich hab mir das mal durch gelesen ... es ist ein eigensinniger Stil ... aber ich denke es ist es wert veröffentlicht zu werden! In der nächsten Auflage bekommst die ersten Seiten im Feuilleton ... :3

ANGENOMMEN

.................................................................................
Ich geb immer 100%:
5% montag, 9%Dienstag, 20% Mittwoch, 40% Donnerstag, 16% Freitag, 7% Samstag, 3% Sonntag
Nach oben Nach unten
 
Suzuhara Kohanai (Jonin Iwagakure)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Others :: Bewerbungsarchiv-
Gehe zu: