NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Yamamoto Takeshi (Genin/Suna) -FERTIG

Nach unten 
AutorNachricht
Yamamoto Takeshi
Chu-Nin aus Suna
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 12.11.10

BeitragThema: Yamamoto Takeshi (Genin/Suna) -FERTIG   So 14 Nov 2010, 20:25


Name: Yamamoto
Vorname: Takeshi
Alter: 15
Geburtsort: Sunagakure
Größe: 1,77m
Gewicht: 63kg
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Sunagakure

Fähigkeiten!
Rang: Genin
Element: Suiton
Stärken: Takeshi ist begabt mit dem Katana und ausgezeichneter Nahkämpfer.Seine gelassene und stets indirekt-ernste Ader verhalf ihm oft aus schwierigen und lebensgefärhlichen Situationen.Außerdem gehört er zu den Ninja,die Genjutsu schnell durchschauen und (vorrausgesetzt,Jutsu-Rang is nicht B oder höher) auflösen können.Er besitzt einen gut ausgeprägten Instinkt und außerdem handelt es sich bei seinem Katana um ein einzigartiges Erbstück seines Vaters,welcher ebenfalls interessante Fähigkeiten besitzt.(ff jutsus)
Schwächen: Die mit Abstand größte Schwäche von Takeshi ist seine Naivität. Er hält das ganze Ninja-Ding für ein Spiel zwischen den Nationen,da es ihm unmöglich erscheint,dass Kinder wie er in einem Kampf zwischen Leben und Tod verwickelt werden.Im Ninjutsu ist er auch nicht sonderlich begabt,welches der Genin im Grunde auch selten nutzt.Abgesehen von den Grundjutsus beherrscht er im Grunde nichts,was sich vermutlich auch in naher Zukunft nicht ändern wird.
Ausrüstung:
-Shigure Kintoki (Katana)
-Kunai 20x
-Shuriken 20x
-Rauchbomben 5x
-Drahlseil 3x
-Dolch 3x
Kekkei Genkei/Besondere Fähigkeit:

Äußerliches&Charakter!
Aussehen:
Charakter/Auftreten: Yamamoto ist ein sehr sportlicher Junge und seine Gedanken drehen sich nur um den Schwertstil seines Vaters. Das Einzige, was ihm noch wichtiger ist, sind seine Freunde, für die er alles tun würde. Takeshis größter Wunsch ist es, einmal Schwertmeister zu werden, weswegen er fast jeden Tag auf dem Trainingsplatz der Akademie in Sunagakure trainiert.
Er hält die ganze Sache mit Ninjakram für ein Spiel und denkt ,dass es sich während des Unterrichts nur um eine Art Freizeitaktivität handelt.Warum er so eine Denkweise besaß,würde wohl ein ungelöstes Rätsel bleiben.Der Schwertstiel seines Vaters trägt den Namen Shigure Souen Ryu und gilt in seinen Augen bis heute noch als unbesiegbar. Ursprünglich soll dieser aus Amegakure stammen.Takeshi hat eine warme und freundliche Art und man sieht ihn fast immer lachen. Er wird von jedem in seiner Umgebung wegen seiner Verlässlichkeit sehr angesehen. Takeshi ist der Typ von Mensch, der mit jedem Freundschaft schließen kann. Und wenn es nicht mit der Freundschaft klappt, so sichert er sich jedoch den Respekt seines Gegenüber
Merkmale: keine
Charakterzitat: Hahahahaha! Ich soll einen Doppelgänger erschaffen? also gut! *formt fingerzeichen und tut es einfach* "Hey!Es hat funktioniert!Wie macht ihr das?"

Verwandtschaft!
Familie: -Vater Tsuyoshi Yamamoto
Clan: Shigure Soen Schule
Die Shigure Soen Schule (Shigure Soen Ryu) ist eine Schwertschule, die auch als einwandfrei und unbesiegbar gilt. Die Technik wurde von einem einzigen Mann entworfen und seitdem wie in einem Stammbaum an verschiedene Schüler weitergegeben. Dabei ist es üblich, als Schüler neue Techniken zu entwickeln. Welche Techniken man lernt, hängt vom Lehrer ab, weswegen es viele verschiedene Shigure Soen Techniken gibt.
Dabei ist die Schule eine sehr gefährliche und wird nur an wahren Erben weitergegeben. Ein wahrer Erbe ist nur, welcher sich nach einmaligem Vormachen die Techniken selbst aneignen kann.
Zu Beginn gab es nur eine Technik; von Generation zu Generation kam jedoch immer eine neue Technik hinzu. Dabei entstanden natürlich auch schwache oder unvollendete Techniken, welche jedoch durch ihre schlechte Qualität über die Jahre wieder verschwanden. Durch diese Tatsache wird die Shigure Soen Schule auch einwandfrei und unbesiegbar genannt.
Das passende Schwert zur Schule ist das Shigure Kintoki.

Historie!
Lebenslauf:
7-10 Akademie
11-14 Abgebrochen und sich auf das Training konzentriert
15- Genin
Ziel: Shigure Souen Ryu perfektionieren
Geschichte

Akademie

Takeshi wuchs im Reich des Sandes auf und durchlebte eine normale Kindheit. Wie die meisten Jungs in seinem alter,träumte er davon,irgendwann ein angesehener Held zu werden und dass sein Name Weltweit bekannt werden würde.Den ersten Schritt auf diesem Weg machte er,als er der Akademie für Ninjaanwärter beitrat.Dort wurde ihnen alles mögliche beigebracht,wie das Werfen von Shuriken oder den Umgang mit einem Kunai.Damals wie heute hielt er das ganze nur für eine Art Spiel.Warum sollten sie auch kleine Kinder zu Ninja ausbilden wollen? Nichts desto trotz gehörte er zu den Besten in seiner Klasse.In Sachen Tarnung und im Taijutsu machte ihm keiner was vor.Und da er das ganze,wie gesagt,nur für ein Spiel hielt,wollte er immer der beste unter seinen Klassenkameraden werden.Im Alter von 11 Jahren,vermachte ihm sein Vater ein altes Übungsschwert.Takeshi hatte es aber schon länger auf das Shigure Kintoki abgesehen,welcher von Generation zu Generation in seiner Familie weitervererbt wurde.Immer wenn Yamamoto seinen Vater darauf ansprach,meinte dieser nur: "Du bist noch nicht bereit dafür". Von da an begann Takeshi mit dem Schwerttraining.Nachts beobachtete er seinen Vater bei dessen Übungen und ahmte seine Bewegungen nach. Das Übungsschwert vereinfachte ihm die Aufgabe nicht gerade,da dieser bereits ziemlich alt gewesen war. Allerdings war es sein größter Wunsch,die Shigure Souen Schwertkunst zu erlernen,was Grund genug war um nicht aufzugeben.Den Geschichtlichen Teil des Unterrichts verpennte er aufgrund seines anstrengenden Trainings,wodurch seine Noten darunter litten,was ihm allerdings mehr oder weniger egal war.Um sich auf sein Training zu konzentrieren,brach er die Akademie ab,trat dieser aber nach 4 Jahren wieder bei,da sein Vater meinte er müsse lernen,mit anderen zusammen zu arbeiten.Als die Genin-Prüfungen vor der Tür standen,musste er sich dann doch auf das lernen konzentrieren.Takeshi war nicht gerade unbeliebt in seiner Klasse.Die meisten Mädchen halfen ihm beim lernen und schienen sich dabei sogar richtig mühe zu geben.Aber das wirklich gute daran war ja,dass sie dies alles völlig kostenlos taten.Am Tag nach der Prüfung wurde er von den Jungs in seiner Klasse schief angeguckt.Den Grund dafür,kannte er bis heute nicht.

Genin

Die Prüfung bestand er als drittbester der Klasse und wurde nun offiziell zum Genin ernannt.Nun ja...natürlich musste er noch die Praktische Prüfung bestehen,doch da war Takeshi mehr als zuversichtlich über seine Fähigkeiten. Am Abend darauf wollte sich sein Vater mit ihm über irgendwas unterhalten.Yamamoto ahnte bereits,was er ihm vermitteln wollte und er wurde nicht enttäuscht.Sein Vater vermachte ihm das gewünschte Schwert...doch das Glücksgefühl verschwand wieder,da sich das Schwert nicht so gut kontrollieren ließ,wie gewünscht.Natürlich besaß es Fähigkeiten,die erst einmal entdeckt und geweckt werden mussten (die stärke hängt vom Besitzer ab) und er konnte es kaum erwarten,mit der anstehenden Herausforderung zu beginnen.Sein Ziel hatte Takeshi noch lange nicht aus den Augen verloren.Er würde seinen eigenen Shgigure Souen Stil >erschaffen< und diesen nach seinem >eigenen Maßstab< perfektionieren.
Nach oben Nach unten
Novak Holland
Mizukage
Mizukage
avatar

Anzahl der Beiträge : 588
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Yamamoto Takeshi (Genin/Suna) -FERTIG   Mo 15 Nov 2010, 16:50

ANGENOMMEN!

Hättest du die Story auch zentriert, hätte ich mich ja geweigert x)

.................................................................................

{Holland Theme: Eureka Op 1}
Nach oben Nach unten
http://narutoworldrpg.forummotion.com
 
Yamamoto Takeshi (Genin/Suna) -FERTIG
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» man will mich fertig machen...
» Keinen Ausweg mehr..
» Milla jovovich (ich noch nicht fertig )
» Neue Modulbilder - fertig!
» Beseelt von starker Loyalität - Planung (noch nicht ganz fertig)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Others :: Bewerbungsarchiv-
Gehe zu: