NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Nara Shikamaru

Nach unten 
AutorNachricht
Nara Shikamaru
Jo-Nin aus Konoha
Jo-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.08.10

BeitragThema: Nara Shikamaru   Di 31 Aug 2010, 23:09




Name: Nara
Vorname:
Shikamaru
Alter: 15
Geburtsort:
Konohagakure
Größe: 1.68 m
Gewicht: 62
kg
Geschlecht: männlein
Wohnort:
Konohagakure

Fähigkeiten!
Rang:Chunin
Element:
--/--
Stärken:

-Planung
-Strategien entwerfen
-Analyse
-Mittel-/Langstrecke
-Teamwork
-Intelligenz
-Fesselmannöver


Schwächen:


-Körperkraft
-Nahkampf
-faul
-nicht opferbereit


Ausrüstung:





Gürteltasche(links/klein):

2 Chakramesser /Knöchelmesser(ehemals
Asuma's)




Gürteltasche(Hinten/groß):


30 Kibaku Fuda
10 Kunai
2 Explosivkugeln
2 Lichtkugeln
1 Rolle Draht (20 m)

Shurikentasche(linkes Bein):

15 Shuriken


Shurikentasche(rechtes Bein):

20 Kibaku Fuda


Kekkei Genkei/Besondere
Fähigkeit:


Shattenbeherrschung

Das Hidden des Nara Clans. Es
ermöglicht dem Anwender seinen Schatten zu verformen. Ie Jutsus
werden hauptsächlich zur Einschränkung der Beweglichkeit der Gegner
benutzt.


Äußerliches&Charakter!
Aussehen:

Shikamaru hat schwarze lange Haare zu
einem Zopf gebunden. Er hat eine normale Statur und sieht auch in der
Regel wie ein durchschnittlicher Mann aus.

Auftreten:

Er wirkt meist als ein völlig normaler Typ, der öfters mal genervt ist. Er hat häufig seine Hände in den Hosentaschen und macht ein gelangweiltes bis genervtes Gesicht. Er kann aber auch lächeln, wenn die Situation dafür gegeben ist.


Charakter:

Shikamaru ist ein intelligenter Bursche mit einem IQ von über 200. Er tritt meist mürrisch oder genervt auf. Er ist treu seinen Freunden und seinem Dorf gegenüber, auch wenn er es meist nie zeigt oder abstreitet. Er übereilt seine Entscheidungen nicht und denkt vorher meist gründlich nach. Er neigt auch nicht dazu schnell Gewalt anzuwenden, sondern versucht andere Wege vorher, es sei denn er hat keine Wahl. Er wird nur bei wichtigen Dingen mal laut. Sonst ist er eher ruhig und gelassen, da ihm das sonst wahrscheinlich zu anstrengend wäre.


Merkmale:

lässige Haltung
2 silberne Ohrstecker
silbernes „Zippofeuerzeug“

Charakterzitat:

“She's scarier than my own Mom!”


Verwandtschaft!
Familie:

Vater: Shikaku Nara
Beruf: Jonin

Mutter: Yoshino Nara
Beruf: Hausfrau


Clan:

Ein Clan ansässig in Konoha. Die Ninja
aus diesem Clan waren schon immer für ihre Gerissenheit und ihre
überdurchschnittliche Intelligenz geschätzt. Der Clan besitzt ein
eigenes Waldstück, in dem viele Hirsche vorkommen. Der Wald dient
als Ressource für Mittel zur Forschung. Hauptsächlich wird hier ein
Pulver aus den Hörnern der Hirsche gewonnen. Innerhalb des Clans
wird das Hiden der Schattenjutsus gelehrt. Durch Forschung hat der
Clan ein sehr großes gesammelten Wissen über Kräuter- und
Heilkunde.

Historie!

Ziel:

Den König zu beschützen! Wink

Sein Wunsch für sein Leben ist es eine
normale Frau zu heiraten, normale Kinder zu kriegen und sich dann zu Ruhe zu setzen den Rest seines Lebens mit Shogi zu beschäftigen


Geschichte


Shikamaru wurde als Sprössling des Nara-Clans geboren. Er hatte eine sehr entspannte Kindheit, außer seine Mutter hatte ihm beim Schlawitchen. Den sie ist schon ziemlich hart in ihrem Ton und kommandierte ihre beiden Männer herum. Shikamaru fragte mal seinen Vater warum er so eine Frau wie seine Mutter lieben konnte. Dieser versuchte ihm zu erklären, dass wenn man einmal die Richtige gefunden, es egal ist wie sie sich manchmal verhält. Irgendwann gibt es Momente wo man diese ganze Liebe zurückbekommt. Shikamaru verstand das zu diesem Zeitpunkt, aber noch nicht und warscheinlich jetzt immer noch nicht richtig. Seine Mutter geht ihm einfach auf die Nerven und sie ist warscheinlich auch der Faktor, der sein Frauenbild hauptsächlich geprägt hat. Er will einfach eine Frau, die nicht nervig ist und cool drauf. Aber zurück zur Geschichte^^…

Er ging wie alle Kinder, die Ninja werden sollten, auf die Ninjaakademie von Konoha. Im Unterricht passte er nur selten auf. Er schlief lieber oder tat etwas anderes. Das lag warscheinlich an seiner immensen Faulheit oder daran, dass er einfach schon zu schlau für den Unterricht war. Trotzdem waren seine Noten nicht gerade erste Sahne, im Gegenteil er hatte schlechte Noten, genau wie Naruto. Er liebte es einfach nur im Gras zu liegen und sich die Wolken anzusehen. Im Laufe seiner Kindheit schloss er auch eine tiefe Freundschaft mit Choji Akimichi. Die anderen Kinder wollten mit ihm nicht Ninja spielen, weil er einfach zulangsam und dick war, doch Shikamaru lies das eher kalt, den er erkannte das Choji einfach ein netter Kerl war und freundete sich schnell mit ihm an. Von da an war es die Lieblingsbeschäftigung beider sich Wolken anzuschauen…nagut bei Choji vielleicht noch essen vor Wolkenschauen.

Als Shikamaru aus der Akademie raus war, wurde er mit Ino Yamanaka und Choji Akimichi in ein Team gesteckt. Ganz nach dem Vorbild ihrer Väter. Da dieses Team sehr gut harmonierte wurde das auf Shikamarus Altersklasse übertragen und die drei wurden unter Sensei Asuma Sarutobi zu Team 10. Zu Asuma pflegte Shikamaru eine sehr enge Beziehung. Für ihn war Asuma ein Vorbild und er verbrachte viel Zeit mit ihm. Sie spielten oft Strategiespiele, wie Shogi oder Go. Asuma war es auch, der Shikamarus großen Intellekt entdeckte. Er führte einen Test mit ihm durch. Dabei stellte sich heraus, dass Shikamaru einen IQ von über 200 hat.

Als es an die Chunin-Auswahlprüfungen ging. Meldete Asuma sein ganzes Team an. In diesem Jahr waren sie dieFrischlinge mit den Teams von Gai, Kakashi und Kurenai. Die erste Prüfung bestand Shikamaru, was bei seinem Intellekt zu vermuten war, denn es handelte sich um einen schriftlichen Test, bei dem es darum ging unbemerkt Informationen zu sammeln. Der zweite Test wurde da schon einen Zacken schärfer. Es war eine Art Überlebenstraining. In diesem mussten sie zwei Schriftrollen sammeln. Eine wurde ihnen am Anfang gegeben und die andere mussten sie sich von einem anderen Team „besorgen“. Hier kämpfte Team gegen Team. Hier trafen sie auch auf Team 7 mit Sasuke, Sakura und Naruto. Shikamaru hatte anfangs keine besonders hohe Meinung von Naruto, dies sollte sich aber noch ändern. Bei dem Zusammentreffen, waren Sasuka und Naruto bewusstlos und Sakura hatte sie allein verteidigt. Anfangs hielt nur noch Lee zur ihr, doch Inos fanatische Zuneigung zu Sasuke wurden sie mit in den Kampf hinein gerissen. Als sein Team und Shikamaru auch diese Prüfung bestanden haben. Mussten alle noch eine Zwischenprüfung machen, weil zu viele GeNin übrig geblieben waren.

Hierbei handelte es sich um Mann gegen Mann Kämpfe, die per Zufall bestimmt wurden. Shikamaru musste gegen gegen einen OthoNin antreten, denen sie auch schon bei der vorigen Prüfung begegnet waren. Es war zum Schock von Shikamaru das Mädchen der Gruppe gegen die er kämpfen musste. Doch er gewann diesen Kampf ziemlich fix, indem er sie mit Kagamane mit einem Flikflak rückwärts gegen die Wand navigierte. Hierbei warf er einen Shuriken als Ablenkung. Das nachteilige daran war, dass ebenfalls ein Shurikan zurück kam, da sie ja in kagamane gefangen war. Als diese Hürde auch genommen war. Kam der letzte Teil der Auswahlprüfung. Wieder ein Kampf Mann gegen Mann oder Frau^^. Und wieder hatte Shikamaru das zweifelhafte Glück gegen ein Mädchen kämpfen zu müssen. Diesmal war es Temari, die gegen ihn antrat. Hier hatte er auch seine Probleme, da sie ihn mit ihrem Fächer ständig in die Defensive trieb, aber er konnte sich durch setzten und hatte zum Ende den Kampf auch gewonnen. Doch seine lustlose Einstellung hatte hier die Oberhand gewonnen und er gab ebenfalls auf. Als Grund gab er an, dass ihn alles an der Prüfung nervte. Trotzdem konnte er sich nicht davor retten ein Chunin zu werden. Trotzdem er den Kampf verloren hatte, wurde er zum Chunin berufen und wurde auch gleich ins kalte Wasser geschmissen.

Er sollte eine Mission leiten, weil nicht genug Shinobi im Dorf waren und dazu kam noch, das er keine Jonin oder Chunin auswählen konnte, sondern er musste ziwschen den Genin seiner Altersklasse aussuchen. Er stellte das Team aus Naruto, Neji, Kiba und Choji zusammen. Sie sollten gemeinsam versuchen Sasuke zurückzuholen, der kurz zuvor von den Schergen von Orochimaru mehr oder weniger freiwillig entführt wurde. Ihre Gegner waren zusammen das Otho-Quartett. Shikamaru musste bei jedem Gegner einen seiner Kameraden zurücklassen, da diese darauf bestanden, das der Rest des Teams weiterziehen sollte. Am Ende blieben nur noch er und Naruto. Ihnen stellte sich Tayuya entgegen und wieder hatte Shikamaru das Vergnügen gegen eine Frau kämpfen zu dürfen. Naruto schickte er Kimimaru hinterher, damit er Sasuke rettete und er versuchte Tayuya zu beschäftigen. Bei diesem kampf musste er an sein Limit gehen und wäre wahrscheinlich auch von ihr getötet worden, wäre Temari nicht eingeschritten. Bei diesem Kampf beeindruckte Temari Shikamaru und er empfand das erste mal Zuneigung zu ihr oder überhaupt einer Frau, doch zugestehen wollte er sich das auch nicht und außerdem war sie doch schon ziemlich erschreckend in dem Moment als sie fast den ganzen Wald eine Krone tiefer geschnitten hat. Nach dieser fehlgeschlagenen Mission wurde es erstmal ruhig.

Shikamaru machte sich Vorwürfe, dass er nicht gut genug war und wurde dazu auch noch von Temari im Krankenhaus runter gemacht, obwohl ihm klar war, dass sie Recht hatte und sein Vater ebenso. Darum beschloss er alle folgenden Missionen zu 100%igem Erfolg zu beenden. Aber die nächste Zeit sollte Shikamaru an der Akademie die jungen Schüler unterrichten und tat dies auch. Leider hatte Konoha nach dem Angriff der Suna- und OtoNins zu wenige Shinobis, um die benötigten Stellen abzudecken, darum half Temari aus und unterrichtete ebenfalls die Kinder. Später als die Zeit für die Chunin-Auswahlprüfung reif war, trafen sich Shikamaru und Temari wieder. In dieser Zeit war Shikamaru so was wie der Führer für Temari im Dorf und war ebenfalls wie sie mit bei der Organistation der Prüfung eingespannt. Nachdem Naruto wieder zurück kam wurde es langsam wieder etwas belebter im Dorf. Für Shikamaru war es zu der Zeit schon anstrengend genug, da er von Tsunade quasi tot gearbeitet wurde zu mindestens aus seinen Augen und so sollte sein Leben weiter gehen, dass waren ja tolle Aussichten.

Shikamaru konnte viel Erfahrung sammeln während dieser Zeit und reifte als Teamführer und Shinobi. Als Gaara entführt wurde sah er nur von der Seitenlinie zu, denn er hatte andere Missionen und musste sich auch mit Angelegenheiten der Chuninauswahlprüfung rum schlagen. Trotzdem sollte Shikamaru nicht zu kurz an Aufträgen als Teamführer kommen....NEIN.... Tsunade lies keine Langeweile aufkommen. Shikamaru sollte viel Erfahrung als Teamführer sammeln und lernen seine Ressourcen noch effektiver einzusetzen … und es machte Tsunade Spaß. Als Konoha durch Akatsuki direkt bedroht war, rief sie die 12 Wächter-Teams ins Leben, welche Hi no Kuni durchstreifen sollten, auf der Suche nach einem Duo von Akatsuki.

Das Duo hatte den Feuertempel überfallen und das Team, in dem sich Shikamaru befand, began seine Suche dort. Allein schon weil Asumas alter Freund ihr Opfer gewesen ist. Nach einer längeren Suche, fanden sie das zweier Team bei einer Kopfgeldstation, wo sie Asumas alten Kameraden abgeliefert hatten. Sich der Fähigkeiten der Gegner nicht bewusst, griff Das Konoha-Team jedoch die Akatsukis an, da sie nicht fliehen sollten. Shikamaru hatte von anfang an ein schlechtes Gefühl. Es war unklug jemanden anzugreifen, dessen Fähigkeiten man nicht kannte. Vor allem wenn es sich um Akatsuki handelte. Mit fortschreitendem Kampf wurden die Aussichten immer schlechter und plötzlich hatte der verrückte Schreihals auch noch seine Farbe geändert und malte Zeichen auf den Boden. Shikamaru gefiel das nicht und seine Befürchtungen sollten sich bewahrheiten, als der Schaden von Asuma auf ihn zurück fiel. Shikamarus ehemaliger Sensei sah nur noch einen Weg...einen Weg, den Shikamaru nicht bereit war zu gehen. Asuma wollte sich opfern, damit sie die Akatsukis aufhalten konnten. Doch nun wurde der zweite Akatsuki aktiver und brachte eine Wendung. Shikamaru konnte nicht mehr effektiv Deckung für Asuma geben und die anderen Beiden wurden auch arg bedrängt. Da erstach sich der Verrückte auf einmal und auch Asuma's Bewegung erstarrte. Es dauerte einen kurzen Augenblick bis Shikamaru realisierte, was gerade passiert war. Er wollte noch zu ihm, ihm helfen, ihn retten. Doch es war überdeutlich, dass er im Sterben lag. Auch Ino, die mit der Verstärkung gekommen war, konnte nicht mehr helfen. Das einzige wasblieb, war den letzten Wort ihres Sensei lauschen und ihn gehen lassen. Shikamaru ging der Tod Asuma's sehr nahe und er fraß die Gefühle in sich hinein. Er war auch nicht auf der Beerdigung, sondern trauerte für sich mit dem Feuerzeug seines Senseis dabei, was er von nun an immer bei sich trug.
Nach oben Nach unten
Novak Holland
Mizukage
Mizukage
avatar

Anzahl der Beiträge : 588
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Nara Shikamaru   Fr 10 Sep 2010, 15:48

Angenommen 1:1, Forenwechsel Wink

.................................................................................

{Holland Theme: Eureka Op 1}
Nach oben Nach unten
http://narutoworldrpg.forummotion.com
 
Nara Shikamaru
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Others :: Bewerbungsarchiv-
Gehe zu: